Die gewerbliche Nutzung sämtlicher Bilder ist untersagt!
Wissenswertes zu: SMH-Geschichte, Krankentransport, Sondereinheiten des DRK der DDR

Das Rettungsamt Berlin


In der DDR war für die Durchführung des Krankentransports und des Rettungsdienstes seit 1953 allein das DRK zuständig. Außer in der Hauptstadt der DDR, Berlin: hier übernahm das Rettungsamt diese Aufgaben. Bereits Ende der 20er Jahre entstanden, nahm es 1930 seine Tätigkeit auf. Getragen wurde das Rettungsamt vom Magistrat Berlins. Nach der Wende 1991 übernahm die Berliner Feuerwehr das Gelände mit dem Barkas-Fuhrpark und dem größten Teil des Personals. Ein Zwischennutzungsvertrag, der unentgeltlich zwischen dem Bezirksamt Prenzlauer Berg und der Feuerwehr ausgehandelt wurde, war auf 10 Jahre festgeschrieben. Im Jahre 1995 erfolgte dann der Abriss des Amtes. Es blieb eine 6000 m² große Brachfläche zurück.

Rettungswagen Phänomen Granit 27

bei der Ausfahrt aus dem Rettungsamt am 11.11.1952

Framo V 901 Krankenwagenflotte des Rettungsamtes Berlin währen des Dienstablaufes am 13.04.1962


Arbeitsalltag im Rettungsamt Berlin (50er und frühe 60er Jahre)

ein ganz großes Dankeschön an Andre Junghans, der mich mit diesen wunderbaren Bildern vom Rettungsamt Berlin bei der Arbeit zu meiner Seite unterstützt hat...

Wartungsarbeiten am Krankenwagen Granit Phänomen 27

Quelle: Andre Junghans


Quelle: Andre Junghans


Quelle: Andre Junghans


Quelle: Andre Junghans

deutlich zu erkennen: das Doppeltragegestell links im Krankentransportwagen Granit 27

Quelle: Andre Junghans

2 Krankentransporteure des Berliner Rettungsamtes an ihrem Framo V 901

Quelle: Andre Junghans


Quelle: Andre Junghans

gut zu erkennen: die spartanische Einrichtung des Framo Krankenwagens

Quelle: Andre Junghans

KTW Flotte vor dem Berliner Rettungsamt, Bezirk Prenzlauer Berg
Die gewerbliche Nutzung sämtlicher Bilder ist untersagt!